Zámecká restaurace Dobříš, zámek Dobříš, Restaurace Dobříš
 

Schlossrestaurant Dobříš

Kurz über das Schlossrestaurant

Kurz über das SchlossrestaurantDas Schlossrestaurant nahm 1997 seinen Betrieb auf. Erst 2 Jahre später wurden die Räume des Restaurants modernisiert. Heute stehen 120 Plätze zur Verfügung: Restaurant 50 Plätze, großer Salon 50 Plätze, kleiner Salon 20 Plätze. Unsere Gäste können außerdem das Café mit 20 Plätzen besuchen und in den Sommermonaten direkt im Schlosshof im Freien speisen..

Speisen im Schlossrestaurant

Wir können Spezialitäten der tschechischen und internationalen Küche anbieten, von kalten und warmen Vorspeisen bis zu Hauptspeisen mit mehreren Gängen.

Getränke im Schlossrestaurant

Zum guten Essen gehört ein guter Trunk. Auch hier haben Sie eine reiche Auswahl an inländischen (Kellerei Znovín) und ausländischen Weinen. Bier zapfen wir für Sie Staropramen, sowohl dunkles als auch helles.

Kurz über das Schloss Dobříš

Kurz über das Schloss Dobříš Ende des 16. Jahrhunderts erbaute man das erste Schloss in Dobříš, im Renaissancestil, worüber jedoch keinerlei Aufzeichnungen erhalten sind. Im Jahr 1630 werden Schloss und Herrschaft vom höchsten königlichen Jägermeister Bruno von Mansfeld gekauft. Die heutige Gestalt des Schlosses stammt aus den Jahren 1745 - 1765, als Heinrich Paul Franz von Mannsfeld es nach Plänen des führenden französischen Architekten Jules Robert de Cotte und des italienischen Innenarchitekten G. N. Servandoni umbauen ließ. Mit dem Schloss wurde auch der französische Garten umgebaut und umgestaltet, der zu den schönsten in Böhmen gehört und den zahlreiche Statuen von Ignaz Franz Platzer schmücken.

Im Jahr 1771 wurde Maria Isabella von Mansfeld an Franz Gundaker von Colloredo verheiratet. Damit entstand das Adelsgeschlecht Colloredo-Mannsfeld, in dessen Besitz Dobříš dann bis zum zweiten Weltkrieg blieb, und zwar bis 1942, als das Schloss vom Deutschen Reich enteignet wird. Im Jahr 1945 wird es erneut konfisziert zugunsten des Tschechoslowakischen Staates und fast 50 Jahre für die Zwecke des Tschechischen Literaturfonds als Schriftstellerheim genutzt.

Seit 1998 ist das Schloss wieder Eigentum der Familie Colloredo-Mannsfeld. In den Jahren 1998 – 2007 erfuhr es eine verhältnismäßig umfangreiche Modernisierung, so zum Beispiel: komplexer Neubau eines Gasanschlusses, Erneuerung der Heizungs- und Wasserleitungen, Errichtung eines neuen Besucherzentrums mit Verkaufsraum, Bau neuer Sanitäranlagen für die Öffentlichkeit, Renovierung der Fassaden und Instandsetzung der Fenster, komplexe Modernisierung des Restaurants, Umbau der Pferdeställe, Erneuerung des ursprünglichen hölzernen Treppenhauses und der Türen. Zurzeit erfolgt eine Generalinstandsetzung der Dacheindeckung und die Restaurierung der Fontane Tränkung der Pferde des Helios steht vor dem Abschluss.

Zu den wertvollen Inneneinrichtungen der Besichtigungsstrecke zählen insbesondere der Rokokosaal, aber auch die Bibliothek, das Speisezimmer und das Gobelinzimmer. In den Damen- und Herren-Gästezimmern wird der Besucher überrascht von der Vielfalt an wertvollen Einrichtungsgegenständen im Geist des Rokoko und Klassizismus des 18. Jahrhunderts. Der größte Repräsentationsraum im Schloss ist der Spiegelsaal, der heute zu Eheschließungen, Konzerten klassischer Musik, Galaabenden, Konferenzen u.ä. dient..

 

Geöffnet: ganzjährig

Ausstellungen: ständige Ausstellung, 11 Zimmer im Stil des Rokoko und Klassizismus.

Übernachtung: 2006 wurde ein neues Vier-Sterne-Hotel mit 22 Betten einschließlich des Hochzeitsappartements eröffnet, Teil des Hotels sind ein Fitnesscenter und ein Mountainbike-Verleih.

Zusätzliche Dienstleistungen: Raumvermietung, Eheschließungen, Übernachtung, Restaurant, Souvenirverkauf, französischer Park, Kinderspielplatz, Ausstellung historischer Motorräder - Städtisches Museum, Galerie ICM.

Kontakt: +420 318 521 240, info@zamekdobris.cz, www.zamekdobris.cz

Jakub Trokšiar | Martin Míka | Zámecká restaurace Dobříš © 2009 | Administrace